Mitgliederversammlung Ortsbanken Ruppertshofen und Täferrot

Mutlangen, 10.04.2013

"Raiffeisenbank Mutlangen: Ortsbank Täferrot wird 125 Jahre alt.“

In diesen Wochen informiert die Raiffeisenbank Mutlangen Ihre Mitglieder und Kunden über die Entwicklung der Bank im Geschäftsjahr 2012.

Ruppertshofen - Aufsichtsratsmitglied Reinhard Schneider eröffnete die Mitgliederversammlung der Ortsbanken Ruppertshofen und Täferrot im Kultur- und Sportzentrum Jägerfeld in Ruppertshofen.

Größte Raiffeisenbank in Ostwürttemberg: Bilanzsumme wächst um 4,9 Prozent

Zunächst berichtete Vorstandssprecher Dietmar Herderich über das gute Geschäftsjahr der Raiffeisenbank Mutlangen. Die Bilanzsumme der Bank hat sich im vergangen Jahr um rund 4,9 Prozent auf 305 Millionen Euro erhöht. Damit ist die Bank mit ihren 20.359 Kunden und 10.256 Mitgliedern und 38.720 Geschäftsanteilen weiterhin die größte Raiffeisenbank in Ostwürttemberg, betonte Herderich. Das betreute Kundenvolumen konnte im Vorjahr um 26 Mio. Euro auf rund 630 Mio. Euro gesteigert werden. Es setzt sich aus dem betreuten Kundenkreditvolumen von rund 231 Mio. Euro und dem betreuten Kundenanlagevolumen von rund 400 Mio. Euro zusammen. Besonders freute sich Dietmar Herderich auch darüber, dass die Raiffeisenbank im Jahr 2012 wieder einen erheblichen Beitrag zum Gemeinwohl im Geschäftsbereich leisten konnte. Neben zahlreichen Veranstaltungen spendete die Bank im vergangenen Jahr an Vereine, Schulen und gemeinnützige Einrichtungen über 60 Tausend Euro. Im Ausblick auf 2013 beurteilte Dietmar Herderich die politischen Rahmenbedingungen, unter anderem die anhaltende Regulierungswelle, weniger positiv.
„Wir werden nicht müde uns gegen überbordende Regulierungen, ungerechte Gleichmacherei und
Benachteiligung durch unfairen Wettbewerb mit „Händen und Füßen“ zur Wehr zu setzen“, so Herderich.

Bei der Mitgliederversammlung der Raiffeisenbank Mutlangen für die Ortsbanken Ruppertshofen und Täferrot wurden langjährige Mitglieder geehrt. Den Jubilaren gratulierten (von links) Vorstandsmitglied Dieter Breuer, Repräsentantin Nadja Podhorny (3. von links) und (von rechts) Vorstandssprecher Dietmar Herderich und Aufsichtsratsmitglied Reinhard Schneider.

Mitgliederzuwachs in Ruppertshofen und Täferrot

Repräsentantin der Ortsbanken Ruppertshofen und Täferrot, Nadja Podhorny, zeigte anschließend die Entwicklung der Ortsbanken im vergangenen Jahr auf. Wie in den Jahren zuvor verzeichnete die Bank auch in 2012 wieder einen Mitgliederzuwachs. Am Jahresende waren somit 1.103 Kunden Teilhaber der Bank. Repräsentantin Nadja Podhorny freute sich über das entgegengebrachte Vertrauen in die Ortsbanken. Dies zeigte sich auch in den Bilanzzahlen wieder. Die bilanziellen Einlagen wurden konstant auf dem Vorjahresniveau gehalten und betrugen zum Jahresende rund 28,3 Mio. Euro. Die außerbilanziellen Einlagen betrugen zum Jahresende 16,2 Mio. Euro. Außerbilanzielle Einlagen sind die Kundengelder, die bei den Verbundpartnern wie Union Investment, Bausparkasse Schwäbisch Hall und R + V Versicherung angelegt sind. Einen starken Zuwachs verzeichneten dabei die betreuten Wertpapierfonds bei der Union Investment in Täferrot. Diese stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 4,3 % auf rund 1,6 Mio. Euro. Die Kundeneinlagen
der Ortsbanken bei der Bausparkasse Schwäbisch Hall erhöhten sich auf 5,3 Mio. Euro. Das betreute Kundenkreditvolumen von Ruppertshofen und Täferrot konnte um 2,9 % auf 22 Mio. Euro gesteigert werden. Es setzt sich zusammen aus den Bankkrediten und den Verbundkrediten.

Auch im Jahr 2012 haben sich die Ortsbanken Ruppertshofen und Täferrot engagiert. Es wurden zahlreiche örtliche Vereine, sowie Schulen und die Gemeinden unterstützt.

125 Jahre Ortsbank Täferrot

Nadja Podhorny gab das Großereignis der Ortsbank Täferrot im laufenden Jahr bekannt. Diese feiert in 2013 ihr 125-jähriges Bestehen. Im September 1888 wurde die Bank von 40 mutigen Bürgern im Schulzimmer der Gemeinde Täferrot gegründet. Aus diesem Anlass findet am 26. Oktober 2013 ein Festabend statt.

Mitglieder werden für Treue zur „Bank vor Ort“ geehrt

Für 40 Jahre Mitgliedschaft konnten die Mitglieder Erich Speth, Necmettin Odabas, Anton Weber, Günther Pilz, Edgar Lakner, Georg Müller, Rudolf Beißwenger, Walter Hirsch, Georg Hirzel, Hugo Heinz Pahl, Richard Mack, Friedrich Burschtaler und Willi Eisele geehrt werden. 50 Jahre Teilhaber bei der Raiffeisenbank sind Paul Munz, Erwin Joos, Rolf Schock, Johannes Grözinger und Hermann Feuchter. Für 60- jährige Treue wurde das Mitglied Norbert Dangelmayr geehrt. Zum Abschluss erwartete die Gäste ein Essen und schwäbische Unterhaltung mit „D‘ Bronnweiler Weiber“.