Weihnachtsspende an psychosoziale Krebsberatungsstelle

Mutlangen, 16.12.2014

Die Psychosoziale Krebsberatungsstelle Ostwürttemberg des Fördervereines Onkologie Ostwürttemberg e. V. konnte dieses Jahr ihr 5-jähriges Jubiläum feiern. Mit ihrer Weihnachtsspende möchte die Raiffeisenbank Mutlangen die außerordentliche Arbeit der Krebsberatungsstelle würdigen und den Förderverein bei der Finanzierung dieser Einrichtung unterstützen.

Die Krebsberatungsstelle beim Stauferklinikum kümmert sich um die Versorgung von Krebspatienten. Neben der psychoonkologischen Basisversorgung der stationären Patienten am Stauferklinikum hat der Förderverein eine psychosoziale Krebsberatungsstelle eingerichtet, die Menschen mit der Diagnose Krebs begleitet. Die Krebsberatungsstelle schließt eine Lücke in der Versorgung. Viele Patienten und Angehörige fühlen sich nach dem stationären Krankenhausaufenthalt allein gelassen. Die Krebsberatungsstelle mit Diplom-Psychologin Monika Buchmann und Diplom-Sozialpädagogin Patricia Neugart stehen hier den Patienten und Familien mit Rat und Tat zur Verfügung. Die Beratung und Betreuung ist für die Patienten wie auch ihren Angehörigen kostenfrei.
 
Die Vorstände der Raiffeisenbank sind überzeugt davon, mit diesen Spenden den Weihnachtsgedanken auch im Sinne aller Kunden und Geschäftspartner zeitgemäß aufzunehmen. Dr. Martin Redenbacher, Vorsitzende des Fördervereines, konnte von den Bankvorständen Dietmar Herderich und Dieter Breuer einen Spendenscheck über 1.000 Euro in Empfang nehmen.

Die Vorstände der Raiffeisenbank Mutlangen Dietmar Herderich (links) und Dieter Breuer (rechts) überreichten Dr. Martin Redenbacher vom Förderverein Onkologie eine Spende für die Krebsberatungsstelle.