Raiffeisenbank Mutlangen spendet VRmobil

Mutlangen, 27.07.2017

Das Projekt „VR-mobil – Wir fördern die Region“ ist dieses Jahr in seine zehnte Runde gestartet und feierte dieses Jubiläum mit einer tollen Übergabeveranstaltung im Carl-Benz Center in Stuttgart. Seit 2008 haben Volksbanken und Raiffeisenbanken insgesamt 1.053 VRmobile gespendet.


Die Raiffeisenbank Mutlangen eG spendete dieses Jahr der Sozialstation Schwäbischer Wald ein VRmobil der Größe XXL. Für die Betreuung demenziell erkrankter Menschen kann die Sozialstation ab sofort einen VW Transporter T6 für den Fahrdienst einsetzen. An drei Tagen in der Woche werden die Patienten von zu Hause abgeholt und erleben in der Gruppenbetreuung Freude und Anerkennung und gewinnen neuen Lebensmut. Sie singen, basteln, machen Gymnastik und Gedächtnistraining oder backen, kochen und essen gemeinsam. Während dieser Zeit können die betreuenden Angehörigen neue Kraft schöpfen. Das geleaste VRmobil steht der Sozialstation für drei Jahre zur Verfügung.

Diese Spende ist Teil einer Aktion, die ganz Baden-Württemberg umfasst. Rund 350.000 Kunden von Volksbanken und Raiffeisenbanken in Baden-Württemberg haben insgesamt 139 Fahrzeuge, sogenannte VRmobile, gespendet. Bei einem Tag der Solidarität hat Manfred Lucha MdL, Minister für Soziales und Integration Baden-Württemberg und Schirmherr der Aktion, in einer 10-Jahre-Jubiläumsveranstaltung im Carl-Benz Center in Stuttgart symbolisch die Fahrzeugschlüssel übergeben.


Nach der symbolischen Fahrzeugübergabe durch den Minister sind die VRmobile vom Carl-Benz Center aus zu einer Sternfahrt zu ihren Bestimmungsorten gestartet. Die Spende kommt zustande, indem die Kunden der Volksbanken Raiffeisenbanken Monat für Monat bei ihrer Bank Gewinnsparlose kaufen.

Vorstandsmitglied Thomas Bareiß und Marketingmitarbeiterin Nicole Brucker von der Raiffeisenbank Mutlangen begleiteten Elvira Seiler, Pflegedienstleiterin der Sozialstation Schwäbischer Wald, nach Stuttgart, um das neue VRmobil in Empfang zu nehmen. „Die genossenschaftliche Idee steht für Solidarität und Förderung der Region. Mit dieser VRmobil-Spende wollen wir die Mobilität der Sozialstation Schwäbischer Wald verbessern und damit den Arbeitsablauf der Pflegepersonen erleichtern.“ so Thomas Bareiß.

von links: Marketingmitarbeiterin Nicole Brucker, Vorstandsmitglied Thomas Bareiß und Elvira Seiler, Pflegedienstleiterin der Sozialstation Schwäbischer Wald