Bilanzielle Einlagen steigen um 14,6 Prozent

Großdeinbach, 12.03.2018

Die Raiffeisenbank Mutlangen informierte am vergangenen Montag die Mitglieder der Ortsbank Großdeinbach über die Entwicklung der Bank in 2017. Aufsichtsratsmitglied Karl-Heinz Rußnak eröffnete die Mitgliederversammlung in der örtlichen Gemeindehalle.

Entwicklung der Ortsbank Großdeinbach

Nach dem Bericht des Vorstandes über die Entwicklung der Gesamtbank durch Vorstandsmitglied Oliver Seibold berichtete Repräsentant Jan Hensel über das Geschäftsjahr 2017 der Ortsbank Großdeinbach.

Hensel freute sich, dass 1.350 Personen auch Mitglied der Bank sind. Der Repräsentant bedankte sich in diesem Zusammenhang bei dem Dorfladen Großdeinbach und Bausch Performance, welche als Plus-Partner der Bank für die Mitglieder attraktive Vergünstigungen anbieten, und sich bereits im Vorfeld der Versammlung im Foyer der Gemeindehalle präsentierten.

Bilanzielle Einlagen steigen um stolze 14,6 Prozent

Sichtlich stolz berichtete Hensel über die Entwicklung der Bilanzzahlen. So verzeichneten die bilanziellen Einlagen einen Zuwachs um starke 14,6 Prozent auf 34,2 Mio. Euro. Auch die Entwicklung der außerbilanziellen Einlagen verlief positiv. Diese konnten im Vergleich zum Vorjahr um 7,6 Prozent auf 18,3 Mio. Euro gesteigert werden. Die außerbilanziellen Einlagen sind Gelder, welche bei den Verbundpartnern, wie der Union Investment oder der Bausparkasse Schwäbisch Hall, angelegt sind. In Summe stieg das gesamte betreute Kundenvermögen um 12,1 Prozent auf 52,5 Mio. Euro.

Baldige Erschließung Wohngebiet „Holder II“

Auch im Bereich der Ausleihungen konnte der Repräsentant erfreuliches berichten. Das betreute Kundenkreditvolumen stieg um 2,0 Prozent auf 40,8 Mio. Euro. Der Repräsentant rechnet mit einer fortlaufenden Entwicklung. „Denn in naher Zukunft wird mit der Erschließung des Wohngebietes „Holder II“ mehr Platz für privaten Wohnraum zur Verfügung stehen.“, so Hensel. Im Anschluss berichtete dieser noch über das Thema „Pflege“ und der Frage nach Absicherungsmöglichkeiten, was durch das Pflegestärkungsgesetz II aktuell in den Fokus gerückt ist.

Wahlen

Bei der anschließenden Wahl zum Aufsichtsrat stellte sich Peter Schneider zur Wiederwahl. Er wurde von der Mitgliederversammlung nominiert.

Mitglieder wurden für Treue zur „Bank vor Ort“ geehrt

Für langjährige Mitgliedschaft wurden wieder zahlreiche Mitglieder geehrt:

40 Jahre:
Elfriede Beigl, Inge Bulling, Claus Fernsel, Michael Friedl, Hans-Peter Helmer, Käthe Kahlenbach, Horst Kitzenmaier, Maria Kohl, Otmar Mozer, Roland Nagel, Alois Ottusch, Günther Rahm, Irmgard Rahm, Dagmar Rieß, Irmgard Schindler, Roswita Schöttle und Martin Waldenmaier

50 Jahre:
Erwin Nagel, Peter Schmid, Dieter Vetter und Wolfgang Ziesche

Zum Abschluss erwartete die Gäste ein Abendessen sowie eine Bierverkostung mit Bierbotschafter IHK Martin Nuding und ein buntes Showprogramm mit dem Musikverein Großdeinbach.