Einlagen und Kredite wachsen

Täferrot, 07.03.2018

In diesen Wochen informiert die Raiffeisenbank Mutlangen ihre Mitglieder und Kunden über die Entwicklung der Bank im Geschäftsjahr 2017. Aufsichtsratsmitglied Rolf Grau eröffnete die Mitgliederversammlung für die Ortsbank Ruppertshofen-Täferrot und begrüßte die Mitglieder und Kunden in der Werner-Bruckmeier-Halle in Täferrot.

Ortsbank Ruppertshofen-Täferrot freut sich über entgegengebrachtes Vertrauen

Nach dem Bericht über die Entwicklung der Gesamtbank durch Vorstandsmitglied Thomas Bareiß, zeigte Repräsentantin Nadja Podhorny die Entwicklung der Ortsbank Ruppertshofen-Täferrot im vergangenen Jahr auf. So sind 1.142 Personen auch Mitglied der Bank. Die Repräsentantin freute sich über das entgegengebrachte Vertrauen, welches sich auch in den Bilanzzahlen wiederspiegelt. Die bilanziellen Einlagen verzeichneten ein Wachstum von 2,6 Prozent und betrugen zum Jahresende rund 35,4 Mio. Euro. Auch bei den außerbilanziellen Einlagen konnte die Marktposition weiter ausgebaut werden, diese stiegen sogar um 8,7 Prozent. Außerbilanzielle Einlagen sind Kundengelder, die bei den Verbundpartnern wie Union Investment, Bausparkasse Schwäbisch Hall und R + V Versicherung angelegt sind. Einen starken Zuwachs verzeichneten dabei die Wertpapierbestände bei der Union Investment. Diese stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 16,5 Prozent auf rund 6,6 Mio. Euro. Das betreute Kundenkreditvolumen von Ruppertshofen und Täferrot verzeichnet einen Anstieg um 1,3 Prozent auf 24,0 Mio. Euro. Es setzt sich zusammen aus den Bankkrediten und den Verbundkrediten. Die Repräsentantin plädierte dazu, das niedrige Zinsniveau zu nutzen, um sich dauerhaft niedrige Zinsen zu sichern. „Wenn Sie, ihre Kinder oder Enkelkinder später einmal wieder höhere Zinsen bezahlen – dann haben Sie etwas falsch gemacht“.

Wahlen

Bei der Wahl zum Aufsichtsrat stellte sich Iris Berroth zur Wiederwahl. Sie wurde von der Mitgliederversammlung nominiert.

Aufsichtsratsmitglied Rolf Grau geehrt

Im Rahmen der Versammlung wurde das Aufsichtsratsmitglied Rolf Grau geehrt. Seit 25 Jahren ist Grau wertvolles Mitglied im Aufsichtsrat der Raiffeisenbank. So wurde ihm für das langjährige Mitwirken in diesem Gremium vom Verbandsprüfer/StB Michael Haller, als Vertreter des Baden-Württembergischen Genossenschaftsverbandes, die silberne Ehrennadel mit Urkunde des Verbandes verliehen. Ebenfalls geehrt wurde er vom Aufsichtsratsvorsitzenden der Bank, Peter Seyfried.

Mitglieder geehrt

Für langjährige Mitgliedschaft wurden wieder zahlreiche Mitglieder geehrt:

40 Jahre:
Jürgen Hahn, Waltraud Imle und Horst Weller

50 Jahre:
Reinhold Kunz, Hans Munz, Gerda Steeb, Willy Weigle, Karl Hirzel und Karl Reichert

Zum Abschluss erwartete die Gäste ein Essen sowie ein buntes Abendprogramm mit dem schwäbischen Kabarett-Duo „Hillu‘s Herzdropfa“.