Gründung einer Schülergenossenschaft mit der Realschule Mutlangen

Mutlangen, 22.04.2013

Realschule Mutlangen gründet Schülergenossenschaft

Als erste im Ostalbkreis nach Genossenschaftsprinzip / „All for School“ verkauft Schreibwaren

Letzte Woche wurde die erste genossenschaftliche Schülerfirma im Ostalbkreis gegründet.
In der Realschule Mutlangen verkaufen die Genossenschaftsmitglieder Schreibwaren, die in der Realschule benötigt werden.

Bei der Erläuterung des Gründungsvorhabens erläuterte Valentin Mangold die wesentlichen Elemente der Gründungsidee. Patronen, Radiergummis, Hefte gibt’s bei uns sowieso. Ein eigenes Motto und ein Logo wurden entwickelt und an 2 Tagen in der Woche verkaufen die Mitglieder in der großen Pause ihre Artikel. Eine tolle Idee war der Verkauf eines Starterpakets für die neuen Schüler der 5. Klasse, damit die Eltern entlastet sind und die neuen Schüler gleich die richtigen Hefte haben. Hierfür wurde ebenfalls ein Flyer gedruckt.

Gesamtbild der neu gegründeten Schülergenossenschaft der Klasse 8 a mit ihrem Lehrer Karl Andreas Tickert, dem Rektor Manfred Hölldampf sowie die Mitarbeiter der Raiffeisenbank Mutlangen Dietmar Beißwenger und Philip Stegmaier nach der Gründungsversammlung.

Selbständig und eigenverantwortlich leiten nun die Schüler ihre Firma „All for School“. Unterstützung erhalten die Schüler von ihrem Lehrer Karl A. Tickert sowie der Partnergenossenschaft vor Ort von der Raiffeisenbank Mutlangen. Diese begleitet die Schülerfirma schon seit einigen Monaten und ist jederzeit Ansprechpartner in allen Fragen. Als eingetragene Genossenschaft in das Schülergenossenschaftsregister beim Baden-Württembergischen Genossenschaftsverband musste eine Satzung und ein Businessplan erarbeitet werden. Auch 3 Vorstände sowie 5 Aufsichtsratsmitglieder wurden gewählt.

Die Gründungsversammlung fand in einem festlichen Rahmen in der Realschule statt mit allen beteiligten 30 Schüler der Klasse 8a sowie deren Eltern und der Schulleitung. Rektor Hölldampf begrüßte zunächst die anwesenden Gäste und freute sich sehr über diesen neuen Weg einer Schülerfirma und sprach lobend über das Projekt. Danach würdigte der Regionalmarktleiter Dietmar Beißwenger von der Raiffeisenbank Mutlangen das Engagement der Realschule und freute sich sehr, dass man hier in Mutlangen Vorreiter eines tollen Konzepts sei, das sich sicher in der Zukunft immer mehr durchsetzen wird. Er wünschte allen nochmals viel Motivation und Tatendrang zur erfolgreichen Führung dieser Schülergenossenschaft. Alle Genossenschaftsmitglieder arbeiten ab sofort in allen Arbeitsfeldern. So arbeitet nun eine Gruppe im Marketing, die andere Gruppe macht die Buchführung und die Schüler teilen sich auf im Verkauf. Alle Schüler und Eltern, aber auch Lehrer und der Realschule nahe stehenden Personen können nun einen Genossenschaftsanteil in Höhe von 10 € zeichnen.