Mitgliederversammlung Ortsbank Großdeinbach

Mutlangen, 25.04.2013

Raiffeisenbank Mutlangen: „Ortsbank Großdeinbach freut sich über Mitgliederentwicklung“

Die Raiffeisenbank Mutlangen informierte am vergangenen Mittwoch die Mitglieder der Ortsbank
Großdeinbach über die Entwicklung der Bank in 2012.

Großdeinbach – Peter Schneider übernahm als örtliches Aufsichtsratsmitglied die Versammlungsleitung und begrüßte die Mitglieder und Kunden in der Gemeindehalle in Großdeinbach.

Geschäftsmodell bewährt sich

Der Bericht des Vorstandes über die Entwicklung der Gesamtbank stellte, wie in den vorhergehenden Mitgliederversammlungen der Raiffeisenbank Mutlangen, den zentralen Tagesordnungspunkt dar. Neben den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen erläuterte Vorstandssprecher Dietmar Herderich die erfreuliche Entwicklung der Gesamtbank im vergangenen Jahr. Der Erfolg beruhe neben dem Ausbau von Kundenbindungen hauptsächlich auf dem Geschäftsmodell der Bank, nämlich Gelder von Mitgliedern und Kunden aus der Region zu erhalten und diese wieder in der Region zu investieren. „Dieses Geschäftsmodell ist so gut, dass es jetzt die großen Geschäftsbanken kopieren wollen – doch wir sind und bleiben das Original“, so Herderich. Wenig positiv beurteilte er die politischen Rahmenbedingungen, unter anderem die anhaltende
Regulierungswelle. „Wir werden nicht müde uns gegen überbordende Regulierungen, ungerechte
Gleichmacherei und Benachteiligung durch unfairen Wettbewerb mit „Händen und Füßen“ zur Wehr zu setzen“, so Herderich.

Bei der Mitgliederversammlung der Raiffeisenbank Mutlangen für die Ortsbank Großdeinbach wurden langjährige Mitglieder geehrt. Den Jubilaren gratulierten (von links) Vorstandsmitglied Dieter Breuer, Repräsentant Jan Hensel, (von rechts) Aufsichtsratsmitglied Peter Schneider und Vorstandssprecher Dietmar Herderich.

Ortsbank Großdeinbach – Kundeneinlagen verzeichnen Zuwachs um 4,7 %

Die Entwicklung der Ortsbank präsentierte Jan Hensel, Repräsentant der Ortsbank Großdeinbach. Besonders stolz war er über die Mitgliederentwicklung in Großdeinbach. Hier konnten zum Jahresende 1.123 Mitglieder verzeichnet werden, was einer Mitgliederquote von knapp 34 % entspricht. Statistisch betrachtet ist somit nun jeder dritte Einwohner von Großdeinbach auch Teilhaber der Bank. Ebenso erfreuliches konnte der Repräsentant über die Entwicklung des betreuten Kundenvolumens berichten. Dieses stieg im Vorjahresvergleich um 3,3 % auf rund 70,7 Mio. Euro. Die Ausleihungen der Ortsbank Großdeinbach verzeichneten hierbei einen Zuwachs um 1,7 % auf rund 32,9 Mio. Euro und die Kundeneinlagen haben sich im Vorjahresvergleich um stolze 4,7 % auf 37,8 Mio. Euro erhöht. Bemerkenswert ist die Entwicklung der Einlagen, denn dieses verzeichneten bilanziell sowie außerbilanziell hohe Zuwächse. Neben dem Bankgeschäft veranstaltet die Raiffeisenbank nicht nur für Kinder und Jugendliche jährlich Ausflüge. Während die Kleinen Tagesausflüge in den Playmobil FunPark und in den Europa-Park unternehmen, erfreuen sich die
Erwachsenen an den begleiteten Mitgliederreisen, die immer größere Beliebtheit erlangen.

Langjährige Mitglieder wurden für Treue geehrt

Auch dieses Jahr wurden wieder zahlreiche Mitglieder in Großdeinbach für Ihre Treue zur Raiffeisenbank geehrt. Auf 40 Jahre Mitgliedschaft blicken Eugen Bulling, Georg Funk, Hannelore Bubeck, Georg Stegmaier und Manfred Waibel zurück. Für 50 Jahre Mitgliedschaft bedankte sich die Bank bei den Mitgliedern Hermann Waldenmaier, Ewald Nagel und Ruth Saur. Im Anschluss an den offiziellen Teil der Versammlung erwartete die Gäste ein Abendessen und ein buntes Unterhaltungsprogramm mit „The Fire Dancers“ und den Erst-Bundesligaturnern des TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau, der „Gym-MIX-Company“.