Mitgliederversammlung Ortsbank Gschwend

Mutlangen, 20.03.2013

"Sehr gutes Geschäftsjahr für die Raiffeisenbank Mutlangen eG - genossenschaftlicher Gedanke schafft Vertrauen.“

In den kommenden Wochen berichtet die Raiffeisenbank Mutlangen Ihren Mitgliedern und Kunden im Rahmen der Mitgliederversammlungen über die Entwicklung der Bank in 2012. Am vergangenen Freitag fand die Mitgliederversammlung für die Ortsbank Gschwend statt.

Gschwend – Aufsichtsratsmitglied Martin Grau eröffnete die Mitgliederversammlung der Ortsbank
Gschwend und begrüßte die zahlreichen Mitglieder und Kunden in der örtlichen Gemeindehalle.

Geschäftsmodell bewährt sich

Der Bericht des Vorstandes über die Entwicklung der Gesamtbank ist hierbei zentraler Tagesordnungspunkt. So berichtete Vorstandsmitglied Dieter Breuer zunächst über ein erfolgreiches Jahr der Raiffeisenund Volksbanken in Deutschland. Diese demonstrierten auch im Jahr 2012 – dem internationalen Jahr der Genossenschaften - Stabilität und Kontinuität. Es verwundert also nicht, dass über 17 Millionen Menschen Mitglied sind. Dieter Breuer, konnte auch über ein wirklich gutes Geschäftsjahr der Raiffeisenbank Mutlangen berichten. Der Erfolg beruhe neben dem Ausbau von Kundenbindungen hauptsächlich auf dem Geschäftsmodell der Bank, nämlich Gelder von Mitgliedern und Kunden aus der Region zu erhalten und diese wieder in der Region zu investieren. Das betreute Kundenvolumen wies eine Steigerung um 26,5 Mio. Euro auf rund 630 Mio. Euro auf. Es setzt sich aus dem betreuten Kundenkreditvolumen von rund 231 Mio. Euro und dem betreuten Kundenanlagevolumen von rund 400 Mio. Euro zusammen. Die Bilanzsumme der
Gesamtbank hat sich um rund 14,4 Millionen Euro auf rund 305 Millionen Euro erhöht. Mit 20.359 Kunden und 10.256 Mitgliedern mit 38.720 Geschäftsanteilen ist die Raiffeisenbank Mutlangen weiterhin die größte Raiffeisenbank in Ostwürttemberg, betonte Dieter Breuer. Die Bank verfügt mit rund 18 Mio. Euro über eine sehr solide Eigenkapitalausstattung.

Bei der Mitgliederversammlung der Raiffeisenbank Mutlangen für die Ortsbank Gschwend wurden langjährige Mitglieder geehrt. Den Jubilaren gratulierten Vorstandsmitglied Dieter Breuer, Regionalmarktleiter Reiner Wahl und Vorstandssprecher Dietmar Herderich

60 Tausend Euro für Spenden

Mit einer Zunahme des Zinsüberschusses um 368 Tsd. Euro auf rund 7,5 Mio. Euro konnte der Vorstand über die Ertragslage der Bank ebenso positiv berichten. So verzeichnete auch der Provisionsüberschuss im vergangenen Jahr einen Zuwachs. Dieser stieg um 127 Tsd. Euro und beträgt nun rund 2,2 Mio. Euro. Der Bilanzgewinn beträgt rund 584 Tausend Euro. Nun soll der größte Teil des Bilanzgewinns wieder als Dividende an die Mitglieder ausgeschüttet werden. In der Generalversammlung am 13. Juni werden Vorstand und Aufsichtsrat eine Dividendenzahlung von 5 Prozent vorschlagen. Besonders erfreut berichtete Dieter Breuer, dass im vergangenen Jahr rund 60 Tausend Euro Spenden an örtliche Vereine, Schulen und gemeinnützige Einrichtungen im Geschäftsbereich getätigt werden konnten. Daneben veranstaltete die Bank auch zahlreiche Veranstaltungen für Ihre Kunden.

Einlagen bei Verbundpartnern steigen um um 5,0 %

Anschließend zeigte Regionalmarktleiter Reiner Wahl die Entwicklung des Geschäftsbereichs Gschwend auf. Es wurden am Jahresende 3.316 Kunden und stolze 1.737 Mitglieder mit insgesamt 6.862 Geschäftsanteilen verzeichnet. Somit ist fast jeder zweite Einwohner Gschwends Teilhaber. „Diese Tatsache unterstreicht einmal mehr die hohe Verbundenheit zur Bank und das Vertrauen, dass die Mitglieder ihrer Ortsbank Gschwend entgegenbringen“, so Wahl. Die Kundeneinlagen stiegen im Vorjahresvergleich um 2,1 % auf rund 42 Mio. Euro. Die außerbilanziellen Einlagen verzeichneten zum Jahresende eine Zunahme um stolze 5,0 % und betrugen rund 23 Mio. Euro. Außerbilanzielle Einlagen sind Gelder, die bei den Verbundpartnern angelegt sind. Das gesamte betreute Kundenvermögen konnte somit um 3,1 % auf rund 65 Mio. Euro gesteigert werden. Die Gesamtausleihungen der Ortsbank betrugen Ende letzten Jahres rund 38,6 Mio. Euro. Auch im Jahr 2012 hat sich die Ortsbank Gschwend wieder stark für den Ort und die Bürger engagiert. Zahlreiche örtliche Vereine und Schulen wurden durch Geld- und Sachspenden unterstützt. Neben den Ausflügen für Kinder und Jugendliche führte die Raiffeisenbank auch begleitete Mitgliederreisen
in ferne Länder durch, die sich immer größerer Beliebtheit erfreuen.

Wahlen

Bei der Wahl zum Aufsichtsrat stellte sich Walter Schober zur Wiederwahl. Er wurde von der Mitgliederversammlung einstimmig nominiert.

Langjährige Mitglieder werden für Treue geehrt

Auch dieses Jahr wurden wieder zahlreiche Mitglieder in Gschwend für Ihre Treue zur Raiffeisenbank geehrt. Auf 40 Jahre Mitgliedschaft blicken Franz Kühner, Manfred Kurtz, Siegfried Moser, Siegfried Rupps, Hans-Werner Schaaf, Erwin Wahl, Hugo Wolff und Manfred Ziehr zurück. Geehrt für 50 Jahre wurden die Mitglieder Hans Gress, Otto Langer, Walter Lindauer, Georg Reisacher, Gerhard Wahl und Herbert Wahl. Für 60 Jahre Mitgliedschaft bedankte sich die Bank bei dem Mitglied Eugen Maile. Im Anschluss an den offiziellen Teil der Versammlung erwartete die Gäste ein Abendessen und tolle Unterhaltung mit der schwäbischen Kabarettistin „Marlies Blume“.