Spende an die Palliativstation

Mutlangen, 30.10.2019

Mit einem Spendenscheck über 522,41 Euro waren Vorstandsmitglied Thomas Bareis und Prokurist Eberhard Kunz von der Raiffeisenbank Mutlangen an das Stauferklinikum gekommen.

Die Spende geht an die Palliativstation. Das Geld stammt aus dem Spendentopf des VR-Gewinnsparens der Mutlanger Raiffeisenbank. Unter dem Motto „Sparen, helfen, gewinnen“ können Kunden Gewinnsparlose zu 10 Euro erwerben, von denen ein Teil sozialen Zwecken zugute kommt.

Es ist bereits das zweite Mal seit Kurzem, dass die Raiffeienbank Mutlangen die Klinik mit einer Spende bedenkt. „Uns ist die Zusammenarbeit vor Ort mit der Klinik sehr wichtig“, so Vorstand Thomas Bareis. Entsprechend dankbar zeigte sich der kaufmännische Standortleiter Christopher Franken, der die Spende zusammen mit Wirtschaftsleiter Martin Weller und der Stationsleiterin der Palliativstation Cornelia Becker für das Stauferklinikum entgegennahm.

 

522 Euro für die Palliativstation spendete die Raiffeisenbank Mutlangen. V.l.n.r.: Martin Weller, Eberhard Kunz, Thomas Bareis (beide Raiffeisenbank Mutlangen), Christopher Franken und Cornelia Becker auf der Terrasse der Palliativstation.