Raiffeisenbank Mutlangen: „Wir stehen für eine faire, strukturierte und glaubwürdige Beratung.“

Durlangen, 21.03.2019

In den kommenden Wochen berichtet die Raiffeisenbank Mutlangen ihren Mitgliedern und Kunden im Rahmen der Mitgliederversammlungen über die Entwicklung der Bank in 2018. Am vergangenen Donnerstag fand die Mitgliederversammlung für die Ortsbank Durlangen statt. Aufsichtsratsvorsitzender Dieter Gerstlauer eröffnete die Mitgliederversammlung der Ortsbank in der örtlichen Gemeindehalle.

Gutes Geschäftsjahr der Raiffeisenbank

Zunächst berichtete Vorstandsmitglied Oliver Seibold über die Entwicklung der Gesamtbank in 2018 und konnte dabei über ein wirklich gutes Geschäftsjahr der Raiffeisenbank Mutlangen berichten.

Ortsbank Durlangen: betreutes Kundenanlagevolumen steigt um 8,6 Prozent

Horst Jürgen Schneider, Repräsentant der Ortsbank Durlangen, zeigte anschließend die Entwicklung der Ortsbank im vergangenen Jahr auf. Diese verzeichnete zum Jahresende eine stattliche Anzahl von 1.291 Mitgliedern. Der Repräsentant bedankte sich in diesem Zusammenhang beim Autoservice Ferraro und Floristik & Trends Klozenbücher, welche als Pluspartner der Bank für die Mitglieder attraktive Vergünstigungen anbieten, und sich bereits im Vorfeld der Versammlung im Foyer der Gemeindehalle präsentierten. Ebenso freute sich der Repräsentant über eine Steigerung des betreuten Kundenanlagevolumens um 8,6 Prozent auf 61,2 Mio. Euro berichten zu können. Dieses setzt sich zusammen aus den bilanziellen Einlagen mit rund 33,2 Mio. Euro und den außerbilanziellen Einlagen mit rund 28,0 Mio. Euro.

„Bei uns stehen die Mitglieder und Kunden im Mittelpunkt“

Schneider hob hervor, dass gerade in Zeiten der Niedrigzinsphase zeitgemäßes Sparen und Anlegen wichtig sei. So unterstütze die Bank mit der „genossenschaftlichen Beratung“ die Mitglieder und Kunden beim Erreichen ihrer Ziele und Wünsche. „Dabei stehen wir für eine faire, strukturierte und glaubwürdige Beratung, bei der unserer Mitglieder im Mittelpunkt stehen“, so Schneider. Im Bereich der Ausleihungen erläuterte der Repräsentant die Entwicklung des betreuten Kundenkreditvolumens. Dieses verzeichnete einen Zuwachs um stolze 6,0 Prozent und belief sich im vergangenen Jahr auf rund 27,9 Mio. Euro.

Wahlen

Bei der Wahl zum Aufsichtsrat stellte sich Egon Müller zur Wiederwahl. Er wurde von der Mitgliederversammlung nominiert.

Aufsichtsratsmitglied Egon Müller geehrt

Auch wurde er im Rahmen der Versammlung geehrt. Seit 25 Jahren ist Egon Müller wertvolles Mitglied im Aufsichtsrat der Raiffeisenbank. So wurde ihm für das langjährige Mitwirken in diesem Gremium vom Verbandsprüfer/StB Michael Haller, als Vertreter des Baden-Württembergischen Genossenschaftsverbandes, die silberne Ehrennadel mit Urkunde des Verbandes verliehen. Ebenfalls geehrt wurde er vom Aufsichtsratsvorsitzenden der Bank, Dieter Gerstlauer.

Mitglieder geehrt

Zahlreiche Mitglieder konnten für ihre langjährige Treue zur Bank geehrt werden:

40 Jahre:
Anton Abele, Martha Blessing, Lieselotte Else Lina Dauser, Berthold Feil, Helmut Frey, Karl Heinz Funk, Edith Gottwald, Andreas Ivancevic, Emma Jourdan, Elisabeth Rosina Klozenbücher, Fritz Krieg, Maria Lutz, Bernhard Maile, Egon Müller, Wolfgang Spindler, Rita Widmann und Peter Wirtz

50 Jahre:
Anton Abele, Josef Fischereder, Karl Lang, Wilhelm Wiedmann, Ferdinand Willeke und Michael Witzmann

Zum Abschluss erwartete die Gäste ein Essen sowie schwäbisches Kabarett mit „Alois und Elsbeth Gscheidle“.

Ehrung von Aufsichtsratsmitglied Egon Müller