Ortsbank Gschwend: Einlagen und Kredite wachsen

Mutlangen, 18.07.2016

Gschwend, 28.03.2019

In diesen Wochen informiert die Raiffeisenbank Mutlangen ihre Mitglieder und Kunden über die Entwicklung der Bank im Geschäftsjahr 2018. Aufsichtsratsmitglied Martin Grau eröffnete die Mitgliederversammlung für die Ortsbank Gschwend und begrüßte die Mitglieder und Kunden in der örtlichen Gemeindehalle.

Ortsbank Gschwend freut sich über entgegengebrachtes Vertrauen

Nach dem Bericht über die Entwicklung der Gesamtbank durch Vorstandsmitglied Thomas Bareiß, zeigte Regionalmarktleiter Reiner Wahl die Entwicklung der Ortsbank Gschwend im vergangenen Jahr auf. Im Bereich Kunden und Mitglieder bemerkte Wahl, dass immer mehr Kunden für die Abwicklung der Bankgeschäfte das Online-Banking oder die Banking-App nutzen. So können Überweisungen, Kontostandsabfragen, Kontoauszüge und vieles mehr von zu Hause und unterwegs getätigt bzw. abgerufen werden. „Dies spart Zeit und Geld und ist darüber hinaus sehr bequem“, stellte Wahl heraus. In 2018 waren 1.837 Kunden gleichzeitig auch Mitglied der Bank. Somit sind fast 50 Prozent der Einwohner Gschwends Mitglied bei der Bank vor Ort. Der Regionalmarktleiter freute sich über das entgegengebrachte Vertrauen, welches sich auch in den Bilanzzahlen wiederspiegelt. Denn Einlagen und Kredite haben im Vorjahr zugelegt.

„Begleitete Mitgliederreisen immer beliebter“

Die bilanziellen Einlagen verzeichneten ein Wachstum von 7,6 Prozent und betrugen zum Jahresende rund 54,0 Mio. Euro. Auch bei den außerbilanziellen Einlagen konnte die Marktposition weiter ausgebaut werden, diese stiegen um 1,7 Prozent. Außerbilanzielle Einlagen sind Kundengelder, die bei den Verbundpartnern wie Union Investment, Bausparkasse Schwäbisch Hall und R + V Versicherung angelegt sind. Einen starken Zuwachs verzeichneten dabei die Einlagen bei der R+V Versicherung. Diese stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 9,4 Prozent auf rund 5,4 Mio. Euro. Besonders stolz zeigte sich Wahl über die Entwicklung des betreuten Kundenkreditvolumens. Dies verzeichnet in Gschwend einen Anstieg um 8,6 Prozent auf 32,8 Mio. Euro. Es setzt sich zusammen aus den Bankkrediten und den Verbundkrediten. Abschließend berichtete der Regionalmarktleiter noch von den begleiteten Mitgliederreisen, welche die Bank im Rahmen ihres Mitgliedermehrwertprogramms organisiert und die sich immer größerer Beliebtheit erfreuen. So führte die Reise im vergangenen Jahr die Teilnehmer nach Irland.

Wahlen

Bei der Wahl zum Aufsichtsrat stellte sich Heike Haisch-Rosenberg zur Wiederwahl. Sie wurde von der Mitgliederversammlung nominiert.

Mitglieder geehrt

Für langjährige Mitgliedschaft wurden wieder zahlreiche Mitglieder geehrt:

40 Jahre:
Günther Abele, Gerhard Feldwieser, Helga Frank, Alfred Hagel, Joachim Hauenstein, Willi Klunzinger, Ulrich Lindauer, Hermann Mantel, Dieter Schaal, Rudolf Schwenger, Günther Stoll, Ewald Wied und Margot Wied-Birkenmaier

50 Jahre:
Ulrich Abele, Horst Bader, Siegfried Braun, Paul Geiger, Karl Grau, Fritz Güthner, Karl Hägele, Georg Haug, Walter Hirth, Erich Joos, Karl Rupps, Karl Seiz, Klaus Strobel, Horst-Dieter Weiss, Armin Willsch und Alfred Wolff

60 Jahre
Hermann Güthner und Eugen Lang

Zum Abschluss erwartete die Gäste ein Vesper mit Weinprobe durch das Weinhaus Rieg. Musikalisch umrahmt wurde der Abend vom Musikverein Gschwend.