Ortsbank Spraitbach: bilanzielle Einlagen steigen um 2,6 Prozent

Spraitbach, 08.04.2019

Die Raiffeisenbank Mutlangen informierte am vergangenen Montag die Mitglieder der Ortsbank Spraitbach über die Entwicklung der Bank im Geschäftsjahr 2018. Aufsichtsratsmitglied Andreas König eröffnete die Mitgliederversammlung in der örtlichen Kulturhalle.

„Wachstum“ in Spraitbach

Über die Entwicklung der Gesamtbank im vergangenen Jahr berichtete Vorstandsmitglied Thomas Bareiß. Im Anschluss präsentierte der Repräsentant Jürgen Hieber unter dem Stichwort „Wachstum“ die Entwicklung der Ortsbank. So begrüßte er zunächst die neuen Mitarbeiterinnen in Spraitbach, Tanja Wahl und Sandra Bundschuh, als „Zuwachs“ der Ortsbank. Hieber freute sich auch über Wachstum der Mitgliederzahlen zu berichten. Denn 1.200 Kunden seien zugleich Mitglied der Bank, das seien 25 Mitglieder mehr als im Jahr zuvor. Der Repräsentant bedankte sich in diesem Zusammenhang bei der Karate Academy Thomas Lamm, welche als Plus-Partner der Bank für die Mitglieder attraktive Vergünstigungen anbietet, und sich bereits im Vorfeld der Versammlung im Foyer der Halle präsentierte.

Bilanzielle Einlagen steigen um 2,6 Prozent

Sichtlich stolz berichtete Hieber anschließend über die Entwicklung der Bilanzzahlen. So verzeichneten die bilanziellen Einlagen einen Zuwachs um 2,6 Prozent auf 28,7 Mio. Euro. Ähnlich verlief auch die Entwicklung der außerbilanziellen Einlagen. Diese konnten im Vergleich zum Vorjahr um 2,5 Prozent gesteigert werden. Sie betrugen zum Jahresende 19,2 Mio. Euro. Einen enormen Anstieg verzeichneten hierbei die Einlagen bei der Bausparkasse Schwäbisch Hall. Diese erhöhten sich um 10,8 Prozent auf 5,9 Mio. Euro. In Summe betrug das gesamte betreute Kundenvermögen 47,9 Mio. Euro. Hieber berichtete auch über das Thema zeitgemäßes Sparen. Denn in der momentanen Niedrigzinsphase würden Gelder durch die aktuelle Inflation stetig an Kaufkraft verlieren. „Da müssen wir nach Alternativen suchen“, so der Repräsentant. Die Bank unterstütze mit der „Genossenschaftlichen Beratung“ Mitglieder und Kunden beim Erreichen ihrer Ziele und Wünsche. „Dabei stehen wir für eine faire, strukturierte und professionelle Beratung“, hob Hieber hervor. Im Bereich der Ausleihungen konnte der Repräsentant ebenso über Wachstum berichten. Das betreute Kundenkreditvolumen stieg um stolze 8,3 Prozent auf 25 Mio. Euro. Abschließend berichtete Hieber noch von den begleiteten Mitgliederreisen, welche die Bank im Rahmen ihres Mitgliedermehrwertprogramms organisiert und die sich immer größerer Beliebtheit erfreuen. So führte die Reise im vergangenen Jahr die Teilnehmer nach Irland.

Mitglieder wurden für Treue zur „Bank vor Ort“ geehrt

Für langjährige Mitgliedschaft wurden wieder Mitglieder geehrt:

40 Jahre:
Edgar Dolderer und Dieter Kunz

50 Jahre:
Anton Haas, Gudrun Schwarz und Dietmar Seeger

Zum Abschluss erwartete die Gäste ein Abendessen sowie beste Unterhaltung mit dem schwäbischen Kabarett „Alois und Elsbeth Gscheidle“.

Die Ehrung langjähriger Mitglieder.